VON GENERATION
ZU GENERATION

Seit fast 100 Jahren verbinden wir Tradion mit Innovation. Als erfolgreiches Familienunternehmen macht uns das mächtig stolz.

1930 als Familienunternehmen gegründet, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung zurück. Seit jeher ist es unsere Philosophie, Gutes noch besser zu machen. Mit Ideen und Innovationen, sicheren Prozessen und kurzen Wegen. Die Gründe unseres Marktvorsprungs sind das Vertrauen und die Zufriedenheit des Handels und der Verbraucher in unsere Produkte. Wir werden auch zukünftig alles daransetzen, diese Werte zu erhalten und auszubauen.

Dass Geflügel-Spezialitäten und Fleisch unsere Leidenschaften sind, schmeckt und sieht man sofort. Denn wir verarbeiten ausschließlich das Beste von Höfen, deren kontrollierte Aufzucht, Haltung und Fütterung der Tiere unserem Qualitätsanspruch entspricht. Qualität und Lebensmittelsicherheit geht uns über alles.

Über alle Stufen der Erzeugung und Produktion hinweg stehen wir für lückenlose Transparenz. Unsere Produkte sind qualitativ einwandfrei und geschmacklich erstklassig. Wir bieten dem Handel und den Verbrauchern nur das an, was wir als anspruchsvolle und gesundheitsbewusste Konsumenten selbst von hochwertigen Geflügel- und Fleischprodukten erwarten.

Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern.
UNSERE
MEILENSTEINE

Von 1930 bis heute - unser Unternehmen ist in Bewegung.

Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise und scrollen Sie hier durch die letzten 100 Jahre unserer Firmengeschichte.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Papier statt Plastik

2021

Als erster deutscher Markenhersteller führen wir eine recyclebare Verpackung für Geflügelwurstaufschnitte ein. Die neue Verpackung ersetzt Plastik durch Papier und Zellulose und ist biologisch abbaubar. 25 Tonnen Plastik will das Unternehmen damit allein im ersten Jahr, im Vergleich zur alten Verpackung, einsparen.

Karton statt Plastik

2020

Karton statt Plastik: Einführung der neuen Paperseal-Schale (Kartonschale) hierdurch Einsparung von mehr als 30.000 kg Kunststoff schon im ersten Jahr. Sortimentserweiterung um frische Hähnchen-Artikel im Bereich ökologischen Geflügels sowie Neueinführung hochwertiger Produkte aus ökologischem Fleisch vom „Bruderhahn“. Das Unternehmen wächst auf ca. 80 Mitarbeiter/innen.

Start der Marke "Gackerle-Bio"

2017

Aussteller auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel (Biofach) – seither jährliche Teilnahme. Start der Marke „Gackerle Bio“

Zertifizierung Öko-Geflügelprodukte

2016

Neuaufnahme der Bio-Zertifizierung „Verarbeitung und Handel von/mit Öko-Geflügelprodukten“. Sortimentserweiterung um frische und gegarte Artikel im Bereich ökologischen Geflügels. Abschluss von Mastverträgen direkt mit eigenen Landwirten mit Bio-Puten. Modernisierung der Verpackungs- und Auszeichnungsabteilung mit Erweiterung neuer Verpackungs- und Auszeichnungstechnik (60 Mitarbeiter/innen)

Start der Marke "Ahrensgut"

2014

Neuaufnahme QS Zertifizierung für die Bereiche Handel und Verarbeitung. Modernisierung des Waren-Wirtschaftssystems durch Einführung von „Navision“. Start der Marke „Ahrensgut“

Modernisierung der Produktion

2013

Modernisierung des Produktionsbereiches durch Neubau der Produktion und Verlagerung vom Standort Kurt-Fischer-Str. 23 in 45, in diesem Zusammenhang Anbau von ca. 800m² neuer Produktionsfläche und Ausbau bisher ungenutzter Flächen auf ins 3.500 m² für Produktion, Kommissionierung, Auszeichnung, Versand und Verwaltung

IFS Zertifizierung

2012

Sortimentsausweitung um „Geflügel aus Freilandhaltung“ Zertifizierung nach den Standards IFS Food, IFS Logistic und IFS Broker.

Sortimentserweiterung

2010

Sortimentsausweitung um „trockengereiftes Rindfleisch aus Irland“ sowie „US Beef aus Nebraska“

Die 3. Generation

2008

Übergabe der Mitgeschäftsführung von Gerd Stegmann an seine Tochter Melanie Stegmann.

Bio-Zertifizierung

2006

Bio-Zertifizierung „Lagerung und Handel von/mit Öko-Geflügelprodukten“

Zentrale Auszeichnungsabteilung

2005

Erweiterung des Logistikbereiches um eine zentrale Auszeichnungsabteilung.

Sortimentsausweitung um den Bereich „Rindfleisch aus Südamerika“ und Zertifizierung Rindfleisch-Etikettierungssystem der BLE

Neues Logistikzentrum

2004

Das Unternehmen expandiert weiter: Inbetriebnahme des neuen Logistik- und Verwaltungszentrum in der Kurt-Fischer-Straße 45. Diese Vergrößerung ergibt insgesamt ca. 3.500 m² Produktions- und Bürofläche für die Unternehmung

EU-Zulassung & Zertifizierung

2003

Erweiterung der EU-Zulassungen um eine EZG-Nummer und damit verbunden eine Sortimentserweiterung um SB-Geflügel.

Zertifizierung nach dem „International Featured Standard“ (IFS) - Herstellung und Vertrieb von Geflügel-Kochpökelwaren und Geflügelspezialitäten sowie Handel mit Frischgeflügel und Frischfleisch

Zertifizierung nach Qualität & Sicherheit (QS)

Markenstart „Gackerle“

1999

Start der Marke „Gackerle“. Sortimentserweiterung um „frisches Lammfleisch aus Neuseeland.

Die nächste Generation

1997

Übergabe der Mitgeschäftsführung von Heinrich Albers an seinen Sohn Ralf Albers (50 Mitarbeiter)

Erneute Betriebserweiterung

1993

Zweite Betriebserweiterung um ca. 800m² auf ca. 2.600m²

Betriebserweiterung

1989

Erste Betriebserweiterung des Unternehmens

Umzug nach Ahrensburg

1986

Kauf des neuen Grundstücks in der Kurt-Fischer-Straße 23 in Ahrensburg und Umzug in den neuen Betrieb (13 Mitarbeiter).

Keine Eier mehr

1980

Einstellung des Verkaufs von Eiern und Beginn der Veredelung von Geflügel

Expansion

1973

Mathilde Balzer GmbH & Co. KG expandiert und zieht (bedingt durch höheren Platzbedarf) um nach Oststeinbek (6 Mitarbeiter)

Verkaufsstart

1972

Start des Verkaufs von Frischgeflügel

Neuer Teilhaber

1965

Aufnahme von Gerd Stegmann als Teilhaber

Kauf des Unternehmens

1961

Kauf des Unternehmens durch Heinrich Albers, um den Standort Großmarkt Hamburg zu erhalten Hintergrund: Vermarktung von frischen Eiern aus der familieneigenen Eier-Abpackstelle (2 Mitarbeiter)

Gründung

1950

Gründung der Mathilde Balzer GmbH & Co. KG durch Familie Balzer als Lebensmittel- und Konservenhandlung auf dem Großmarkt in Hamburg

Wie alles begann:

1930

Beginn des Geschäftsbetriebes als Eiersammelstelle durch Jacob Albers in Steddorf/Heeslingen